25 Top Cases

Informationskampagne ADHS und Zukunftsträume

Isgro Gesundheitskommunikation für Shire Deutschland

 

Rund 500.000 Schulkinder sind in Deutschland von einer ADHS betroffen. Sie und ihre Familien leiden nicht nur unter der Erkrankung, sondern auch unter Stigmatisierung durch negative Medienberichte.

Die Informationskampagne „ADHS und Zukunftsträume“ (Schirmherrin: Bundesfamilienministerin a. D. Renate Schmidt) setzt sich für Kinder und Jugendliche mit ADHS ein. Durch Aktionen und Leuchtturmprojekte werden Journalisten sowie gesundheits- und bildungspolitische Entscheider angesprochen. Mit kontinuierlicher Medienarbeit konnte positive Berichterstattung u. a. in dpa, BILD, Süddeutsche Zeitung, ZDF, SAT1, PRO7, n24 und BR erzeugt werden. Bei wichtigen Journalisten ist ein Meinungswandel erkennbar. Selbst der SPIEGEL hat inzwischen verständnisvoll und ausgewogen berichtet, nachdem er Betroffene dort jahrelang stigmatisiert hat. Mythen und Klischees über ADHS entgegenzutreten ist eine Sisyphusarbeit, der sich die Initiatoren von ADHS und Zukunftsträume erfolgreich gestellt haben.