How to? Häufige Fragen zur Einreichung

Home / Blog / How to? Häufige Fragen zur Einreichung

Die Einreichungsphase für die PR Report Awards 2018 ist längst in der zweiten Hälfte angekommen und im Mai gibt’s jede Menge Feier- und Brückentage. Höchste Zeit also, um mit Kollegen, Vorgesetzten und Kunden zu entscheiden, mit welchen Projekten Sie in diesem Jahr bei dem renommierten Branchenpreis ins Rennen gehen.

Das Onlinetool, in dem Sie Ihre Bewerbung einpflegen können, funktioniert intuitiv. Trotzdem erreichen uns immer wieder Fragen zur Einreichung – hier die häufigsten und unsere Tipps dazu:

 

In welche Kategorie soll ich einreichen?

Falls Sie sich nicht sicher sind, helfen wir Ihnen gerne telefonisch weiter. Sie erreichen uns unter 030 364 286 512.

 

Mein Projekt passt auf zwei verschiedene Kategorien. In welcher soll ich einreichen?

In beiden! Tatsächlich sind Mehrfacheinreichungen durchaus üblich, und sie erhöhen die Chancen auf eine Auszeichnung.

 

Wie alt darf eine Kampagne sein, wenn ich sie einreiche?

Da gibt es keine sehr strengen Regeln. Entsprechend den Teilnahmebedingungen muss das Projekt in den letzten 18 Monaten vor Einreichungsschluss hauptsächlich stattgefunden haben. Tendenziell sind Einreichungen erfolgreicher, wenn Sie bereits Erfolge angeben können.

 

Ich war mit früheren Einreichungen nicht erfolgreich, obwohl meine Projekte überzeugend sind. Was kann ich tun?

Es kommt immer wieder vor, dass Projekte während der Jurierung wegen Schwächen in der Darstellung ausscheiden. Juroren legen zum Beispiel sehr viel Wert auf den Wirkungsgrad von Kommunikation, also auf das Verhältnis zwischen Ressourcen-Einsatz und Erfolg. Stellen Sie sicher, dass Sie Angaben zum Budget und zur Teamgröße machen, die Aufgabenstellung, die Strategie, die Umsetzung und vor allem die Erfolge logisch und klar darstellen. Lange und unkonkrete Einreichungen werden von Juroren meist nicht gut bewertet.

 

Ich habe keine 5 Bilder, wie es eigentlich gefordert ist. Darf ich trotzdem einreichen?

Ja! Das ist kein Problem. Die Bilder werden gefordert, um den Juroren einen Einblick in die Optik und den Charakter der Einreichung zu ermöglichen. Außerdem wird das Bildmaterial im Falle einer Nominierung für die Preisverleihung und die Dokumentation benutzt. Wenn Sie zum Zeitpunkt der Einreichung noch keine 5 Bilder haben, ist das aber kein Problem.

 

Kann ich zur Frist einreichen und anschließend noch Änderungen machen oder Dokumente ergänzen oder austauschen?

Sie können Ihre Einreichung anlegen und beliebig oft zwischen Speichen und verändern, ehe Sie verbindlich einreichen. Nachdem Sie eingereicht haben können Sie keine Veränderungen mehr vornehmen.

 

Wie groß dürfen die Dateien sein? Welche Formate werden akzeptiert?

Wir haben keine technischen Beschränkungen für Größe oder Format der Dateien. Bedenken Sie aber beim Upload, dass jedes Jurymitglied in der ersten Phase rund 60 Einreichungen begutachten muss. Wir empfehlen daher, keine Videos hochzuladen, die länger als drei Minuten sind. Beschränken Sie sich insgesamt auf wichtiges und aussagekräftiges Material.

 

Kann ich auch nach dem 30. Mai noch einreichen?

Ja. Sie können noch bis zum 7. Juni noch weiter einreichen. Ab dem 31. Mai erheben wir eine Late-Deadline-Fee von 100 EUR (netto) für jede Einreichung.

 

Kann ich auch nach dem 7. Juni noch einreichen?

Nein! =)

 

Brauche ich einen Casefilm?

Nein. Sofern Sie Videomaterial zum Projekt haben, können Sie es gerne hochladen. Es hilft den Juroren, sich schnell einen Eindruck zu verschaffen. Ausschlaggebend für die Bewertung sind aber Ihre Zusammenfassung und die Projektbeschreibung.

 

Muss ich das Budget wirklich nennen?

Wir empfehlen es Ihnen, zumindest die Größenordnung. Sie können diese Angabe auch als vertraulich kennzeichnen, dann erfährt niemand außer den Juroren (die sich zu Stillschweigen verpflichtet haben) diese Details.

 

Was passiert mit den Infos aus der Einreichung?

Die Kurzbeschreibungen sowie das Bild und evtl. das Videomaterial wird im Fall einer Nominierung für die Preisverleihung und die Dokumentation benutzt. Also auch für die Website, den Reader beim PR Report Camp oder das Magazin. Vertrauliche Angaben werden ausschließlich zur Jurierung genutzt. Mit Ihrer Einreichung willigen Sie ein, dass der Medienfachverlag sämtliche Angaben Ihrer Einreichung speichert und ggf. für eine Case-Datenbank benutzt.